Deutschland-Südkorea

In Seoul/Süd-Korea geboren, mit vier Jahren nach Deutschland gekommen, seit über 35 Jahren in Deutschland, fühle ich mich beiden Kulturen eng verbunden. Durch meine bikulturelle und bilinguale Erziehung habe ich ein sehr ausgeprägtes Vermittlungsbewusstsein erlangt.

Mein Bemühen, die koreanische asiatische Welt mit ihren Werten und Traditionen mit meiner deutschen europäischen Welt zu vereinen, ging mit Konflikten einher, die einen wichtigen Prozess in mir ausgelöst haben. Denn sich dieser Konflikte bewusst zu werden, sich mit ihnen und den jeweiligen Perspektiven zu beschäftigen und somit beide Perspektiven verstehen zu können, hat mich zur Überzeugung kommen lassen, dass ein gemeinsamer Weg ein guter ist. Man kann in einem Konflikt gegeneinander arbeiten, man muss es aber nicht. Man kann in einem Konflikt auch zusammen arbeiten. Ein Konflikt kann eine Krise und damit gleichzeitig eine Chance bedeuten, sich gegenseitig zu verstehen und sich dadurch auch zu entwickeln.

Persönlicher Werdegang

Rechtsanwalt in Münster
Mediator/Wirtschaftsmediator (zertifiziert nach Richtlinien des BMWA an der Ruhr-Universität Bochum)

Arbeitsbereiche

Arbeitsrecht
Vertragsrecht
Mediation
Wirtschaftsmediation

Sprachen

Deutsch, Englisch, Koreanisch

Interessen

Musik, Literatur, Filme, Tischfussball